Eine kurze Anleitung zu unbekannten Milchprodukten, die Sie kennen sollten

Inhaltsverzeichnis:

Eine kurze Anleitung zu unbekannten Milchprodukten, die Sie kennen sollten
Eine kurze Anleitung zu unbekannten Milchprodukten, die Sie kennen sollten
Anonim

Wir leben in einer wahren Blütezeit alternativer Milchprodukte: veganer Käse ist im Überfluss vorhanden, Kokosmilch-Eis wird gerne angenommen und Kartons mit Nussmilch aller Art säumen die Gänge von Whole Foods-Läden und Bodegas gleichermaßen. Aber, vielleicht leiser, die letzten paar Jahre waren auch ein goldenes Zeit alter der Milchprodukte, die amerikanischen Gaumen fremd waren. Sie stammen aus Europa und Asien und stammen hauptsächlich aus Kuhmilch, aber es gibt auch einige aus Schafs- und Ziegenmilch und sogar aus Wasserbüffelmilch. Sie sollen pur verzehrt, auf Dingen verteilt und in Gebäck und Süßigkeiten eingearbeitet werden. Diese weitaus interessanteren Milchprodukte werden oft fermentiert und bieten oft eine gesunde Dosis dieser trendigen (aber, ja, auch gut für Sie!) Probiotika.Sie sind seit Jahrhunderten die Hauptstütze anderer Kulturen (kein Wortspiel beabsichtigt) und das aus gutem Grund: Sie sind wirklich, wirklich köstlich.

Ymer

Ich habe zum ersten Mal in einem Bericht über eine neue skandinavische Lebensmittelhalle in Brooklyn über Ymer gelesen (ist jemand überrascht?). Ymer wird als dänisches „Sauermilchprodukt“bezeichnet und erhielt seinen Namen von Ymir, der ersten Kreatur, die in der Schöpfungsgeschichte der nordischen Mythologie entstand. Es entsteht durch Zugabe einer Starterkultur zu entrahmter Kuhmilch. Nach der Fermentation wird Rahm hinzugefügt und die Molke entzogen, was bedeutet, dass es sowohl proteinreich als auch ziemlich fettarm ist. Die Dänen essen es sozusagen zwischen Joghurt und Buttermilch den ganzen Tag über, aber besonders zum Frühstück und Nachtisch.

Kefir

Als Kefir zum ersten Mal in die amerikanische Food-Szene kam, wurde es als Ersatz für griechischen Joghurt angepriesen. Das ist fair genug, aber Kefir ist flüssig, mit einer ähnlichen Viskosität wie Buttermilch. Wie Ymer ist es ein fermentiertes Milchprodukt, aber das Fermentationselement stammt aus Kefirkörnern und kann aus Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch hergestellt werden.Ursprünglich im Kaukasus kreiert, wurde es traditionell in einer Tasche aus Ziegenleder hergestellt, die in Türen aufgehängt wurde, so dass die Leute beim Ein- und Aussteigen gegen die Tasche stießen, um die Milch und die Kefirkörner gut gemischt zu h alten. Obwohl es meistens anstelle von Milch verwendet wird, wird es auch in Suppen wie Borschtsch, als Buttermilchersatz und sogar zur Herstellung von Sauerteigbrot verwendet.

Skyr

Die Popularität von Skyr schoss in die Höhe, zusammen mit der Anzahl der Likes, die die Instagram-Fotos von Reykjavik von deinen Freunden bekamen. Aus Norwegen nach Island gebracht, ist die Skyr-Herstellungstradition in anderen Teilen Skandinaviens in Ungnade gefallen, ist aber heutzutage ein Schlüsselaspekt der isländischen Küche. Heutzutage wird Skyr aus pasteurisierter, entrahmter Kuhmilch hergestellt, um die richtige Kombination von Bakterien hinzuzufügen. Nach der Gerinnung wird Skyr gesiebt, um die Molke zu entfernen, aber die Milchfeststoffe bleiben zu lassen, wodurch eine cremige, ultradicke, joghurtähnliche Konsistenz entsteht. Isländer essen es normalerweise zum Frühstück, gemischt mit Haferbrei oder Marmelade. Und wenn Sie es auch versuchen möchten, gibt es wahrscheinlich einen Container mit Siggi's - dem beliebtesten Skyr-Slinger der Staaten - nicht allzu weit entfernt.

Bild

Labne

Wir haben bereits bei Extra Crispy über die Großartigkeit von Labne gesprochen, aber es muss wiederholt werden. Wie Skyr oder sogar griechischer Joghurt ist Labne im Wesentlichen ein abgesiebter Joghurt und wird auf die gleiche Weise hergestellt, aber Labne ist die Version, die vom Balkan und dem Nahen Osten stammt. Es wird häufiger als Dip, Brotaufstrich oder Mezze-Plattenzubehör verwendet als als Frühstücksartikel, aber ich glaube nicht, dass irgendjemand sauer sein wird, morgens Labne mit Honig zu essen.

Kajmak

Kajmak (oder Kaymak oder Gaimar) wird je nach Herkunftsland aus der verfügbaren Milch (sei es Wasserbüffel oder Ziege) hergestellt. Traditionell wird Milch zum Kochen gebracht und zwei Stunden oder länger bei schwacher Hitze köcheln gelassen. Von dort wird die Sahne oben abgeschöpft, und was übrig bleibt, wird stunden- oder sogar tagelang gekühlt. Sein Ursprung ist ungewiss, aber es kann in Zentralasien, der Türkei, dem Irak, dem Iran und anderen Balkanländern gefunden werden.Normalerweise mit Gebäck oder Brot für ein schnelles Frühstück serviert, taucht Kajmak auch auf einem wirklich köstlich klingenden Balkan-Hamburger auf. Um zu versuchen, etwas wie Kajmak selbst zu machen, sieh dir dieses Rezept der New York Times an.

Bild

Quark

Obwohl Quark den gleichen Namen hat wie die Elementarteilchen, aus denen ein Proton besteht, ist das Milchprodukt Quark weit weniger kompliziert. Die hüttenkäseähnliche Speise, die aus erwärmter Milch bis zum Gerinnen und anschließendem Abseihen hergestellt wird, wird seit dem Mittel alter in ganz Nordeuropa und in den slawischen Ländern gegessen. Es kann auf irgendeine Weise für fast jede Mahlzeit verwendet werden, aber es wird meistens zum Frühstück einfach mit Toast oder Obst gegessen, aber Sie können auch Pfannkuchen und Blinis damit machen.

Beliebtes Thema